In Deutschland gibt es etwa 70 Millionen Fahrräder. Viele dieser Fahrräder werden nicht mehr gefahren und verstauben über die Jahre in Kellern und Garagen.

Wir finden: zu schade zum Wegwerfen! Dazu kommt, dass seit der Gewährleistungsreform kein Händler mehr ein geprüftes Gebrauchtrad im Laden stehen hat. Ein ungeprüftes Gebrauchtrad von privat ist jedoch ein Risiko, weil technisch meist mangelhaft und optisch auch nicht attraktiv. Für Menschen mit kleinem Budget bleibt dann noch ein günstiges Neurad aus dem Baumarkt oder einem der Lebensmitteldiscounter. Diese aber sind qualitativ minderwertig, sehr schwer und noch nicht mal endmontiert.

Unsere Antwort:

Unsere mosch. UpCycling Fahrräder. Wir zerlegen alte Markenfahrräder, die mal vor Jahren gut waren. Wir sortieren brauchbare Teile, lackieren Rahmen und Gabel neu und bauen mit gebrauchten und bewährten Neuteilen unsere auf das Wesentliche reduzierten Räder. Als Nebenprodukte stellen wir noch Gürtel aus Altreifen und Schmuck aus Fahrradketten her.

Übrigens: Aus Sicherheitsgründen sind Reifen, Bremsanlage, Lenker, Kette und Zahnkranz immer neu.

Für diese Produkte erstellen wir derzeit eine eigene Website mit Konfigurator. Für Fragen vorab stehen wir gerne zur Verfügung!

NACH OBEN